Blaufränkisch

Der Blaufränkisch hat sich wie in einer Bilderbuchkarriere vom unbeachteten oder gar geschmähten Rotweinchen zur der roten Vorzeigesorte Österreichs entwickelt. Als charaktervoller Terroir-Wein prägt er heute einen individuellen Weinstil, besonders in den besten Lagen des Burgenlandes, wo er das Aushängeschild des Weinbaus geworden ist. In den verschiedenen Regionen und Einzellagen entstehen hier Weltklasseweine. Der Blaufränkisch reagiert sensibel auf die unterschiedlichen Bedingungen und hat daher ein breites Geschmacksspektrum zu bieten, die einzelnen Weine haben dadurch einen hohen geschmacklichen Wiedererkennungswert. Daneben verfügt der Blaufränkisch auch über ein großes Lagerpotenzial, diese strukturierten Rotweine voller Spannung entwickeln sich im Spitzenbereich prächtig und zeigen in der Reifephase ihre ganze Klasse und Persönlichkeit. In Deutschland eifern inzwischen einige Winzer diesem Vorbild nach und erzeugen ebenfalls großartige Weine aus dieser hierzulande Lemberger genannten Sorte, nicht nur in seinem traditionellen Anbaugebiet Württemberg. Weitere nennenswerte Mengen werden in Ungarn unter den Synonym Kékfrankos angebaut. In Österreich ist der Blaufränkisch die zweit meist angebaute Rotweinsorte nach dem Zweigelt. Ca. 7% der Rebfläche entfallen auf ihn, die sich fast ausschließlich im Burgenland befinden.

Hier unserer Weine, die Blaufränkisch enthalten: 

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »