Rioja Rotweine

Aus qualitativer und quantitativer Sicht gehört die Rioja zu den bedeutendsten Weinbaugebieten der Welt. Auf über 60.000 Hektar Rebfläche werden hier in den Teilbereichen Rioja Alta, Rioja Baja und Rioja Alavesa vorwiegend Rotweine angebaut, bei denen der Tempranillo die wichtigste Rebsorte ist. Für die Rotweine sind auch die Rebsorten Garnacha, Mazuelo und Graciano erlaubt. Der Stil der Rioja-Rotweine ist in den letzten Jahrzehnten körperreicher, fruchtiger und weniger oxidativ geworden, da die Trauben reifer gelesen werden als früher und die Fasslagerzeiten reduziert wurden. Traditionell ist der Rioja eine Cuvée aus mehreren Lagen, Reben oder sogar Bereichen. Immer mehr modern orientierte Bodegas bauen inzwischen auch Einzellagen separat aus. Roter Rioja kann sehr langlebig sein, selbst 100-jährige Exemplare können noch ein Genuss sein.

Crianza, Reserva und Gran Reserva bezeichnen die gesetzlich definierten Fass- bzw. Flaschenlagerzeiten, bevor der Wein in den Verkauf kommt.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »