Rheingau Weißweine

Der Rheingau ist eines der renommiertesten Riesling Anbaugebiete der Welt. Das milde Klima, die meist nach Süden abfallenden Hänge und die relativ geringen Niederschläge machen es für den Weinbau bestens geeignet. Auf rund 3.100 Hektar wächst vorwiegend Riesling (ca. 78%), dazu gesellt sich der Spätburgunder, der in Assmannshausen seine größte Bedeutung erlangt. Alle sonstigen Sorten haben zusammen eine Fläche von unter 10%. Im Rheingau haben viele Weingüter eine lange Tradition, das Kloster Erberbach und der Draiser Hof (heute Baron Knyphausen) wurden schon im 12. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem Weinbau erwähnt.

Auch die Spätlese soll eine Erfindung – oder besser ein im Rheingau entstandenes Versehen gewesen sein. Als sich der Reiter mit der Wein-Lesegenehmigung des Bischofs von Fulda im Jahr 1775 um 14 Tage verspätete, waren die Trauben bereits verschrumpelt. Gelesen wurde trotzdem und daraus entstand zur Überraschung aller ein hervorragender Wein. In der Ortschaft Geisenheim befindet sich die bedeutendste deutschsprachige Universität für Weinbau, die Jahr für Jahr neue Talente hervorbringt.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »