Beaujolais Rotweine

Das Beaujolais hat nach wie vor einen hohen Bekanntheitsgrad, auf der anderen Seite aber auch einen beispiellosen Image-Niedergang in den deutschsprachigen Märkten erlebt, dessen Hauptschuld wohl der Beaujolais-"Nouveau" oder „-Primeur“ trägt. Dabei entstehen hier im südlichen Burgund höchst spannende Weine von engagierten Winzern, die universelle Speisenbegleiter sind und zudem als sehr preiswert bezeichnet werden können. Doch die Trendwende ist eingetreten. Es ist wieder "in", Beaujolais in den Weinbars Londons oder New Yorks zu trinken. Diese hoch eleganten Rotweine aus der Rebsorte Gamay sind auch guter Alternativen zu den immer kostspieliger werdenden Burgunder der Côte d'Or.

Das Beaujolais kennt 10 Crus, Herkünfte die für besonders gute Qualität bekannt sind: Julienas, Saint-Amour, Chenas, Moulin-A-Vent, Fleurie, Chiroubles, Morgon, Réginié, Côte de Brouilly und Brouilly.
Den traditionell besten Ruf davon haben Fleurie, Moulin-A-Vent und Morgon, dennoch sollte man die anderen nicht unterschätzen. Was zum Beispiel ein Klassewinzer wie Charly Thevenet in Régnié macht, gehört definitiv zum Besten, was im gesamten Beaujolais in Flaschen gefüllt wird.
Beste Beaujolais, wie die der Domaine Bel Avenir und von Charly Thevenet, bestechen durch ihre zarten und frischen Gerbstoffe und rassigen Trinkfluss. Aus alten Reben und geringen Erträgen vertragen sie sogar den Ausbau in kleinen Eichenfässern und können problemlos einige Jahre in der Flasche gelagert werden. 

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »