Bosnien-Herzegowina Rotweine

Der Weinbau in Bosnien-Herzegowina ist sehr von den beiden einheimischen Reben Žilavka (Weißwein) und Blatina (Rotwein) geprägt, die zusammen 95% der rund 6.000 Hektar Anbaufläche einnehmen. Weine aus der Gegend von Mostar waren einst am Wiener Hof sehr beliebt, weshalb heute der Begriff „kaiserliche Weinberge" noch im Gebrauch ist.

Die Blatina ist so etwas wie der Pinot Noir des Ostens, sie ergibt strukturierte Rotweine mit elegantem Charakter, die bisweilen erstaunlich lebendig ausfallen, trotz des warmen Klimas. Eine weitere Besonderheit der Blatina ist, dass es sich um eine rein weibliche Rebe handelt, im Gegensatz zu den meisten anderen Rebsorten, die Zwitter sind. Daher brauchen Sie auch immer einen Partner, der zu gleicher Zeit blüht, um die Bestäubung zu gewährleisten. Deswegen pflanzt man am Anfang jeder Rebzeile meist einen Stock der Sorten Alicante Bouchet oder Gamay. Daneben haben auch der Cabernet Sauvignon und der Merlot einen festen Platz im Sortenspiegel des Landes gefunden. Aus ihnen entstehen oft hochwertige Weine internationaler Stilistik, mit viel Frucht und Körper, vor allem, wenn sie so erstklassig bereitet sind, wie die von Vina Zadro.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »