Pont de Brion, Château - Bordeaux

Die Geschichte von Château Pont de Brion beginnt 1931, als Paul Dauvin sich in Langon in der Graves-Region südlich von Bordeaux am linken Garonneufer niederließ und die ersten Reben pflanzte. Fortan wechselte der Nachnamen der Besitzerfamilie zwei Mal durch die eingeheirateten Schwiegersöhne. Heute leitet Charlotte Molinari das Gut und hat eine beachtliche Qualitätssteigerung ausgelöst, die sich in einer Reihe von Auszeichnungen zeigt, zuletzt erhielt sie den "COUP DE COEUR“ im Weinführer Guide Hachette 2017 für den 2014er Pont de Brion Graves blanc.

Der Graves Blanc besteht zu 65% aus Sémillon und 35% Sauvignon Blanc Reben, deren Durchschnittsalter beachtliche 45 Jahre beträgt. Ausbau im Barrique, wie es sich für einen edlen weißen Graves gehört.

Der Graves rouge hat einen hohen Anteil Cabernet Sauvignon (60%) und auch recht viel Petit Verdot im Blend (10%), was ihn zu einem charaktervollen roten Bordeaux mit einer gewissen „Kante“ macht. Der Rest ist Merlot und auch hier sind die Reben im Schnitt 40 Jahre alt. Ein langlebiger und komplexer Rotwein, der nach viel mehr schmeckt, als der Preis anzeigt.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »