Domaine Louis Chenu, Burgund

Die Domaine Louis Chenu & Filles geht auf das Jahr 1914 zurück, als der Urgroßvater des heutigen Besitzers die ersten Reben in Savigny-les-Beaune kaufte. Mit den Chenu Schwestern Juliette et Caroline begann ein neues Zeitalter im Hause Chenu, das gesamte Weingut wird auf biologischen Anbau umgestellt und sehr qualitätsorientiert aufgestellt, präzisere und tiefere Savigny-les-Beaune findet man kaum, dabei sind alle Weine des Hauses auch in ihrer Jugend schon fast unverschämt delikat.
Bereits beim Bourgogne rouge AOP erhält man richtig viel Burgunder, was sich dann sukzessive bis hin zu den 1er Crus aus den Lagen „Aux Clous”, „Les Hauts-Jarrons”, „Les Lavières” oder „Les Talmettes” steigert, die in guten Jahren mühelos 20 Jahre Flaschenlagerung vertragen. Eine weitere Besonderheit des Hauses ist der seltene weiße Savigny-les-Beaune, der neben dem üblichen Chardonnay auch 10% Pinot Blanc aus alten Rebstöcken enthält. Seine straffe Mineralität erinnert an die benachbarten Corton-Charlemagne-Weine.

Die Qualität aller Chenu-Weine basiert auf Wissen, sorgfältigem An- und Ausbau der Weine und Geduld. Bis zu 18 Monate lagern die Weine in Fässern, bevor sie abgefüllt werden, bei den Roten wird meist sogar auf eine Filtration verzichtet, um die Naturbelassenheit zu unterstreichen. 

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »