Château du Glana, St.-Julien

Früher gingen die Uhren noch anders in Bordeaux. Gabriel Meffre, dem Besitzer von Chateau du Glana in Saint-Julien gelang es in den 1970er Jahren 35 Hektar „Grand Cru Classé“ Rebland vom in finanzielle Nöte geratenen Nachbarn Chateau Lagrange zu kaufen und somit sein Chateau qualitativ wie quantitativ enorm aufzuwerten. Da in Bordeaux aber das Weingut und nicht die Lagen klassifiziert sind, ist du Glana natürlich auch weiter hin „nur“ Cru Bourgeois. Heute wäre dieser Kauf undenkbar, jetzt kaufen die finanzstarken Cru Classé jeden Quadratmeter brauchbaren Bodens, da sie selbst mit ihren Zweitweinen oft deutlich mehr erlösen als ein benachbartes Cru Bourgeois mit seinem „Grand Vin“.

Heute zählen 59,5 Hektar Reben zu Besitz von du Glana, die zu 65% mit Cabernet Sauvignon und 35% mit Merlot bepflanzt sind, den Cabernet Franc hat man vor Kurzem komplett ersetzt. Stilistisch erzeugt du Glana einen saftigen, modernen Saint-Julien in einer vergleichbaren Qualität wie viele Cru Classé, vom Preis her ist er aber immer noch deutlich unter diesen angesiedelt ist.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »