de Mour, Bordeaux

Im Jahre 1938 gründete die Familie de Schepper eine Firma zur Herstellung von Spirituosen und Likören im belgischen Gent. 10 Jahre später startete man mit dem Weinhandel in Belgien. Als im Jahr 1950 das Saint-Emilion Château Tour Baladoz zum Verkauf stand, begann die Geschichte der Winzerfamilie de Schepper. Anfangs brachte man die Fässer noch nach Belgien und sie dort abzufüllen und den Wein zu vermarkten. Über die Jahre kamen noch die Châteaux Haut-Breton-Larigaudiere in Margaux (1964), Château Tayet, Bordeaux Superieur (1994), Château la Croizille, Saint Emilion (1996) und Château Lacombe Cadiot, Bordeaux Superieur (2003) zum Besitz der Familie. Seit 2000 führt Oliver de Schepper (im Bild rechts) das Familienunternehmen.

1993 wurde Jean-Michel Garcion (im Bild links) verantwortlicher Dirketor aller de Mour Güter. Er pflegt einen ganz klassischen Weinstil und scheut keine aufwändige Weinbergsarbeit um aus jedem Jahrgang das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Daher sind alle Weine der de Mour Güter auch in schwierigen Jahren immer eine Bank. Es gibt dann weniger Menge davon, aber die Qualität reicht an die großer Jahrgänge heran. Als wichtiges Stilelement versucht Mr. Garcion auch den in Bordeaux inzwischen häufig ausufernden Alkoholgehalt seiner Weine möglichst gering zu halten. Ziel ist es, physiologisch voll ausgereifte Trauben bei einem potenziellen Alkoholgehalt zwischen 12,5 und 13,5% zu ernten. Das geht nur in wenigen Gegenden dieser Welt und hat die Weine von Bordeaux einst berühmt gemacht. Bei den Médoc Gütern setzt Jean-Michel Garcion voll auf Cabernet Sauvignon. Der Haut-Breton-Larigaudière besteht meist zu mindestens 90% aus dieser Rebe, was eine große Ausnahme in Bordeaux ist. Die Premium-Cuvée „le Createur“ ist in der Regel sogar ein 100%iger Cabernet, was Jean-Michel Garcion den Spitznamen Mr. Cabernet beschert hat.

Château la Croizille in Saint Emilion ist ein wahres Schmuckstück. In allerbester Lage ist er direkter Nachbar der Château Troplong-Mondot, la Mondotte und Tertre-Rotheboeuf. Zudem besitzt la Croizille die einzige Terrassenlage in ganz Bordeaux. Das neu erstellte futuristische Gebäude ist ein echter Hingucker im architektonisch eher konservativen Bordeaux und steht auch Besuchern offen.

Die de Mour Weine brauchen aufgrund ihrer klassischen Machart meist eine gewisse Lagerzeit, um ihre volle Schönheit zu zeigen. Daher bemühen wir uns, auch immer einige gereifte Jahrgänge im Sortiment zu haben.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »